Zum Inhalt springen

Psychiatrische Behandlung

Die psychiatrische Behandlung basiert auf einem Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Klient bzw. Klientin.

Psychiatrische Diagnostik

Für die Diagnose einer psychischen Krankheit ist eine gründliche medizinische Untersuchung notwendig. Welche Symptome treten auf? Wie sieht die Krankenvorgeschichte (Anamnese) aus? Wie stark beeinflusst die seelische Erkrankung den Alltag des Klienten und das Verhältnis zu den Bezugspersonen? Liegt den Beschwerden eine organische Erkrankung zugrunde? Handelt es sich um eine Suchtproblematik? Alle Fragen werden zu Beginn umfassend geklärt.

Erleichtert wird die psychiatrische Diagnostik, wenn der Klient seine Probleme offen schildert. Oft ziehe ich auch die Angehörigen hinzu, um die Lebenssituation des Klienten noch genauer einschätzen zu können. Dies selbstverständlich nur mit Einverständnis des Klienten.

Psychiatrische Therapien und Anschluss-Behandlungen

Je nach Erkrankung steht entweder eine Gesprächstherapie oder eine medikamentöse Therapie im Vordergrund der Behandlung. Wenn die Therapie in einer Tagesklinik oder in Form eines stationären Krankenhausaufenthalts erfolgt, übernehme ich im Anschluss daran als niedergelassener Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie die weitere Betreuung der Klienten.